Saisonabschluss mit Spaghettiessen

 Alljährlich beendet der Lauftreff Poppenricht seine Saison Mitte November bei einem Spaghettiessen im Sportheim des SV Michaelpoppenricht.

 

Zu Beginn begrüßte der Leiter der Laufsparte, Peter Dirschedl, die zahlreich erschienen Aktiven, darunter erfreulicherweise auch viele Jugendliche, und gab einen Rückblick auf ein erfolgreiches „Läuferjahr“.

 

Beim Landkreislauf starteten zwei Damen- und zwei Herrenmannschaften, die sich alle gut platzierten: Damen 1 auf Platz 6 und Damen 2 auf Platz 22 in der Damenwertung. Herren 1 auf Platz 30 und Herren 2 auf Platz 75 in der Gesamtwertung. Die Teilnahme an dieser großen Traditionsveranstaltung war für manche Mitglieder erst der Anfang einer erfolgreichen Saison. So erliefen sich Helena Groha (Damen W 30) und Marina Windisch (Jugend B, W 16) jeweils einen ersten Platz beim Landkreiscup.

 

Ein Angebot beim Ferienprogramm war auch heuer für die Sparte selbstverständlich und -dank der guten Vorbereitung von Carola Riß – genossen die Kinder Anfang August einen schönen, sportlichen Nachmittag auf dem Vereinsgelände.

 

Im Rahmen des Herbstfestes des SV wurde zum Stundenlauf eingeladen. Wie in den Vorjahren war dieser bestens organisiert und mit bestem Wetter gesegnet. Besonders erfreulich: Trotz des starken Teilnehmerfeldes mit vielen Gästeteams triumphierten hier Martin Gebhardt und Benedikt Flierl.

 

Außerdem beteiligte sich die Sparte am Bürgerschießen des Schützenvereins „Drei Mohren“. Hier bewiesen die Läufer, dass sie sogar beim Schießen Ausdauer sowie eine ruhige Hand haben.

 

Vor Weihnachten ist noch eine Wanderung mit den jungen Läufern und im Januar Aquajogging für alle Altersklassen im Kurfürstenbad geplant. Anfang Februar soll mit den Vorbereitungen für den Landkreislauf 2017 begonnen werden. Weiterhin ist die Teilnahme an der Amberger Running Night und dem Freundschaftslauf Weiden Amberg angedacht.

 

Zum Schluss bedankte sich Peter Dirschedl bei allen, die ihm stets hilfreich zur Seite standen und gab das Wort an Elke Geck-Neidl. Sie überreichte für den SV den drei Lauftrainern Hans Prechtl, der leider ab nächstem Jahr nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen wird, Horst Windisch und Peter Dirschedl eine Zuwendung für ihre zuverlässige und motivierende Tätigkeit.

 

Anschließend ehrte sie jeweils mit Ehrennadel und einer Urkunde 13 Aktive des Lauftreffs, die im Sommer erfolgreich die Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen gemeistert hatten. Das Sportabzeichen in Gold erhielten Peter Dirschedl, Lukas Flierl, Andreas Füger, Bertram Gebhard, Martin Gebhard, Karin Geih, Helena Groha, Isolde Müller, Jana Remer, Kirsten und Nina Schulze.

 

An den offiziellen Teil schloss sich ein gemütliches Beisammensein an.

 

Hintergrund

„Olympia für Jedermann“ so wird das Sportabzeichen, das vom Deutschen Sportbund verliehen wird, genannt. Man kann es seit 1913 jedes Jahr erwerben. Dazu müssen sportliche Leistungen in fünf Disziplinen erbracht werden, darunter auch Schwimmen. Frauen und Männer werden getrennt gewertet und die Anforderungen sind den einzelnen Altersklassen angepasst. Jährlich erhalten etwa 820 000 Teilnehmer diese Auszeichnung.

Elke Geck-Neidl (v. Ii.) überreichte die Sportabzeichen u.a. an Spartenleiter Peter Dirschedl (3. v. re.)